Transparenz

EINNAHMEN UND AUSGABEN ALS LANDTAGSABGEORDNETER

Netto-Einkommen
Brutto-Abgeordnetenbezüge in Höhe von 8837 € abzüglich Einkommenssteuer und Solidaritätszuschlag (3042 €) sowie Krankenkasse und Pflegeversicherung. Zusätzlich zu den Bezügen fließt ein Betrag in Höhe von 2169 € in die Altersvorsorge des MdL, denn seit 2005 ist das Anrecht auf eine staatliche Pension abgeschafft. Ein 13. Monatsgehalt wird nicht ausgezahlt.
5444 €
Kostenpauschale
Im Unterschied zu Abgeordneten des Bundestages oder anderer Landesparlamente erhält ein NRW-MdL keine steuerfreie Kostenpauschale. Ihm werden lediglich ein Landtagsbüro mit Möbeln, zwei PCs mit Druckern, ein kleines Notebook und eine DB-Netzkarte für Bahnfahrten in NRW und nach Berlin zur Verfügung gestellt. Als Ratsmitglied erhält Stefan Zimkeit ein VRR-Ticket2000 Stufe A für Oberhausen. Zur Unterstützung seiner Arbeit bezahlt der Landtag eine/n Mitarbeiter/in (oder mehrere Teilzeitstellen) bis zu einem Höchstbetrag von 4233 €. Weiteres Personal, Wahlkreisbüros, Fahrtkosten (Carsharing), Gästebewirtung, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Porto, Büromaterial und sonstige mandatsbezogene Ausgaben bezahlt Stefan Zimkeit aus seinen regulären Abgeordnetenbezügen.
nein
Aufwandsentschädigung Arbeitskreisleitung SPD-Landtagsfraktion
Die SPD-Landtagsfraktion zahlt ihren Ausschusssprechern, die den entsprechenden Fraktionsarbeitskreis leiten, eine Aufwandsentschädigung. Stefan Zimkeit ist Fraktionssprecher im Ausschuss für Haushalt und Finanzen sowie im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss WestLB.
520 €
Aufwandsentschädigung Stadtrat
Hinzu kommen Sitzungsgelder abhängig von der Häufigkeit der Zusammentreffen und der Teilnahme.
382 €
Aufwandsentschädigung Bezirksvertretung
Stefan Zimkeit ist SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung Osterfeld.
202 €
Aufwandsentschädigung Oberhausener Gebäudemanagement (OGM)
Stefan Zimkeit vertritt den Rat der Stadt Oberhausen im Aufsichtsrat des stadteigenen OGM und ist dessen Vorsitzender.
427 €
Sonderbeiträge SPD
Stefan Zimkeit führt als Mandatsträger sowohl an die NRW-SPD (310 €) als auch die Oberhausener SPD (225 €) einen Sonderbeitrag ab. Darüber hinaus zahlt er seinen regulären Parteimitgliedsbeitrag in Höhe von 174 €.
−535 €
Weitere Nebentätigkeiten
nein

Stefan Zimkeit vertritt den Landtag im Parlamentarischen Beirat der NRW-Bank. Die dort gezahlten Sitzungsgelder spendet er in voller Höhe an die Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen in Dinslaken und Oberhausen.

Alle Angaben: PRO MONAT | Stand: 1. Juli 2016