Schlagwort: Bahn

Verkehrswende · Energiesicherheit · Klimaschutz

„Dinslaken und Sterkrade brauchen ein noch weiter ausgebautes Bus- und Bahnangebot, das auch während des laufenden Baus eines dritten Gleises auf der Betuwe-Strecke attraktiv bleibt“, sagt Stefan Zimkeit. „Außerdem setze ich mich dafür ein, dass Buschhausen und Eppinghoven einen S-Bahn-Anschluss bekommen, denn wir müssen unabhängig von fossilen Brennstoffen werden.“

Pintsch und SBRS: Verkehrsinnovationen aus Dinslaken

Um Sicherungstechnik für die Bahn und E-Mobilität ging es bei einem Besuch des Dinslakener Abgeordneten Stefan Zimkeit bei den Firmen Pintsch GmbH und SBRS GmbH. Bei einem Rundgang durch die Werke zeigten SBRS-Geschäftsführer Thomas Milewski und Pintsch-Vertriebschef Oliver Fellner die Fertigung und die Entwicklungslabore. mehr →

S-Bahn-Anschluss für Buschhausen und Eppinghoven

„Die Walsumbahn darf nicht weiter verzögert werden“, übt Stefan Zimkeit deutliche Kritik am Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Denn dieser hat die Wirtschaftlichkeitsberechnung für die zu reaktivierende Schienenverbindung auf der Basis von längst überholten Baukosten vorgenommen. mehr →

Abellio-Pleite bedroht Zugverkehr in Dinslaken und Oberhausen

Der Wahlkreisabgeordnete Stefan Zimkeit (SPD) macht sich große Sorgen um die Schienenanbindung von Dinslaken und Sterkrade. „Denn die Züge des Unternehmens Abellio, das sich in einem Insolvenzverfahren befindet, werden voraussichtlich am 1. Februar ihren Betrieb einstellen.“ mehr →

Endlich: Bahnsteigüberdachung in Sterkrade

Bf Sterkrade

„Es hat zu lange gedauert, aber jetzt ist das Dach da“, zeigt sich Stefan Zimkeit erleichtert, dass der Sterkrader Bahnhof wieder einen Wetterschutz besitzt. Die Überdachung des Mittelbahnsteigs wurde vor mehr als einem Jahr Opfer des Orkantiefs „Friederike“. mehr →

Ortstermin im Bahnhof Sterkrade: Fahrgäste stehen im Regen

Dach: Bf Sterkrade

„Da muss schon vorher etwas passieren“, zeigte sich Stefan Zimkeit mit der Ankündigung, dass es eine Teilüberdachung des Bahnsteigs erst im März 2019 geben wird, nicht einverstanden. Der SPD-Abgeordnete hatte die Deutschen Bahn (DB) zum Ortstermin in den Bahnhof Sterkrade gebeten, um eine Lösung für das zerstörte Bahnsteigdach zu finden. mehr →

Sterkrader Bahnsteigdach: provisorisch wieder hergestellt

Dach des Bahnhofs Sterkrade

„Die alte Überdachung des Sterkrader Bahnhofs, von der nur noch das Gerippe steht, wird in Teilen provisorisch wieder hergestellt“, teilt Stefan Zimkeit mit. Außerdem stelle die Deutsche Bahn (DB) Investitionen in den Dinslakener Bahnhof in Aussicht, berichtet er von einem Gespräch mit dem DB-Konzernbeauftragten NRW, Werner Lübberink. mehr →

Unzumutbar: Provisorische Überdachung in Sterkrade

Als einen „schlechten Scherz“ bezeichnet Stefan Zimkeit die provisorische Überdachung, die jetzt am Bahnhof Sterkrade errichtet wurde. „Gerade mal vier Personen werden durch dieses Holzdach notdürftig vor Regen geschützt“, ärgert sich Sterkrades Landtagsabgeordneter, der nahezu täglich den Bahnhof nutzt. mehr →

Hollandstrecke: Lärmschutz und Sicherheit gehen vor

„Der Betuwe-Ausbau darf erst dann beginnen, wenn alle Fragen zu Lärmschutz und Sicherheit geklärt sind“, widerspricht Stefan Zimkeit dem NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst. „Baubeginn ist nicht dann, wenn der Minister das anordnet“, betont der Landtagsabgeordnete. mehr →

Betuwe-Baustellenfahrplan: Güterverkehr via Viersen

Erste Erfolge für die Bahnpendlerinnen und -pendler auf der Hollandstrecke zwischen Oberhausen und Emmerich hat Stefan Zimkeit erzielt. „Bei knappen Streckenkapazitäten während der Bautätigkeit wird der Güterverkehr über Viersen umgeleitet“, teilt der Landtagsabgeordnete mit. mehr →

Überfällig: Spatenstich für den Betuwe-Ausbau

Stefan Zimkeit (SPD) nennt den Spatenstich für den Betuwe-Ausbau einen „Meilenstein“ für den Eisenbahnverkehr. „Der Bau ist seit vielen Jahren überfällig“, beklagt der Sterkrader Landtagsabgeordnete die lange Untätigkeit des Bundes. mehr →