Kita-Öffnungen: Bildungsangebote ausweiten

„Ich kann nicht verstehen, warum Indoorspielplätze geöffnet werden, aber Kitas für die meisten Kinder weiterhin versperrt bleiben“, kritisiert Stefan Zimkeit das Vorgehen der CDU-FDP-Landesregierung. „Kitas sind Bildungseinrichtungen, in denen wichtige Grundlagen für die Kinder gelegt werden.“ mehr →

Mindestens 35 Millionen Euro Steuermindereinnahmen

„Die Steuerschätzung macht in erschreckender Weise deutlich, wie dringend ein Rettungsschirm für die Kommunen ist“, kommentiert der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Zimkeit voraussichtliche Steuermindereinnahmen in Höhe von bundesweit 100 Milliarden Euro. „Wenn ich das auf Oberhausen umrechne, müssen wir in diesem Jahr allein bei der Gewerbe- und Einkommenssteuer von einem Minus in Höhe von mindestens 35 Millionen Euro ausgehen.“ mehr →

Öffnung der Kitas: Eltern und Träger sind besorgt

Viel Skepsis wurde auf der Videokonferenz deutlich, zu der Stefan Zimkeit die örtlichen Kita-Trägerverbände und Elternbeiräte eingeladen hatte. Anika Michaelis, die dem Oberhausener und dem NRW-Elternbeirat angehört, bezeichnete die Ankündigungen des Landesfamilienministeriums als „einen Schlag ins Gesicht“. mehr →

Thorsten Berg möchte Oberbürgermeister werden

Die beiden direkt gewählten Oberhausener Landtagsabgeordneten begrüßen die Bereitschaft von Thorsten Berg, als Oberbürgermeister kandidieren zu wollen und freuen sich über dessen Engagement für Oberhausen. Thorsten Berg verfüge über eine fachlich große Expertise, stellen Sonja Bongers und Stefan Zimkeit fest. mehr →

Multifunktionskomplex Osterfeld: Noch keine Förderzusage

Enttäuscht zeigen sich Bezirksbürgermeister Thomas Krey und der Abgeordnete Stefan Zimkeit, dass weiterhin keine Fördermittel für das Stadtteilzentrum an der Gesamtschule Osterfeld zugesagt sind. „Mit der Förderung der Abrisskosten ist keine verbindliche Zusage zur Förderung des Neubaus verbunden“, heißt in der Antwort auf eine kleine Anfrage, die Zimkeit an die Landesregierung gerichtet hat. mehr →

Vor zehn Jahren: Erstmals in den Landtag gewählt

Vor zehn Jahren, am 9. Mai 2010, wurde Stefan Zimkeit erstmals in den Landtag gewählt. An seine erste Rede im Landtag könne sich der SPD-Abgeordnete noch gut erinnern, berichtet die NRZ, die aus diesem Anlass mit Zimkeit gesprochen hat. mehr →

Zukunft von Real: Hängepartie beenden

„Die Hängepartie ist eine Zumutung für die Beschäftigten des Real-Marktes“, sagt Stefan Zimkeit. Der SPD-Abgeordnete fordert vom Investor SCP, der Real von der Metro-Gruppe übernommen hat, eine klare Aussage, dass der Standort Dinslaken gesichert ist. mehr →

1. Mai: Solidarisch ist man nicht alleine

„Solidarisch ist man nicht alleine“ lautet das Motto des diesjährigen Maifeiertags. „Es ist betrüblich, dass ich in diesem Jahr nicht an der DGB-Kundgebung teilnehmen kann“, bedauert Zimkeit die notwendige Absage. mehr →

Hilfe für ehrenamtliche arbeitende Vereine

Stefan Zimkeit (SPD) kritisiert, dass NRW-CDU und FDP mit ihrem Plan für ein „Sofortprogramm für Heimat und Brauchtum“ die Vereine gegeneinander ausspielen. „Warum werden nicht alle ehrenamtlichen Vereine gleichbehandelt?“, bemängelt der Abgeordnete das mit der schwarz-gelben Mehrheit beschlossene Programm. mehr →

NRW-Rettungsschirm für soziokulturelle Zentren

Grünes Licht hat der Haushaltsausschuss für die Unterstützungsmittel gegeben, mit denen den soziokulturellen Zentren geholfen wird. „Altenberg, Druckluft, K14, Kitev und Ruhrwerkstatt können nun fürs Erste aufatmen“, berichtet Stefan Zimkeit aus dem Landtag. mehr →

Podcast des Heinrich-Heine-Gymnasiums

„Es ist gerechtfertigt, dass es Einschränkungen in die Freiheitsrechte gibt“, denn das Recht auf körperliche Unversehrtheit und Gesundheit habe Vorrang, sagt Stefan Zimkeit in einem langen Gespräch mit dem Heinefunk. Auch seine Schulzeit, Bruce Springsteen, sein nächster Motorradurlaub (irgendwann nach der Coronazeit) und die Maßeinheit für „klare Kante“ waren Thema. » Heinefunk » Spotify » Apple Podcasts » podcast.de

Gesundheitsschutz: Centro-Öffnung ist unverantwortlich

„Die von der Landesregierung angekündigte Wiederöffnung des Centros und anderer Shoppingmalls ist absolut unverantwortlich“, zeigt sich Stefan Zimkeit (SPD) besorgt. Er wirft NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) vor, den Gesundheitsschutz hinter wirtschaftliche Überlegungen zu stellen. mehr →

Keine unvorbereitete Schulöffnung am 20. April

„Eine unvorbereitete Öffnung der Schulen am nächsten Montag wäre voreilig und gefährlich“, kritisiert Stefan Zimkeit eine Ankündigung von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. Sie hatte erklärt, dass es „ihr festes Ziel“ sei, dass der Unterricht am 20. April wiederbeginnt. mehr →